Krankheiten

Medizinische Bücher werden heute in immer größerer Zahl auch von Nicht-Fachleuten gelesen. Ich versuchte, auch diesen Lesern nützlich zu sein; sie haben ein Recht darauf. Trotzdem ist es sicher angebracht, darauf hinzuweisen, daß die folgende Liste keineswegs den Anspruch erhebt, alle Behandlungsmöglichkeiten für bestimmte Krankheiten oder Syndrome aufzuzeigen. Diese Liste kann, je nach Fall, von großem Nutzen oder beinahe wertlos sein.

Das Buch will auf keinen Fall die Diagnose eines erfahrenen Praktikers ersetzen. In allen Zweifelsfällen muß ein Arzt um Rat gefragt werden. Nichts kann so täuschend sein wie »Bauchschmerzen«, die harmlos erscheinen, sich aber innerhalb von zwei Tagen als Bauchfellentzündung herausstellen, die nicht mehr heilbar ist. Sehstörungen treten relativ häufig auf, häufiger sicher als ein Hirntumor, auf den sie hinweisen können … In der Medizin gibt es viele Fallgruben. Aus diesem Grund ist auch ihr Studium so lang, daß es in Wirklichkeit nie aufhört. Niemand hat je »ausstudiert«.

Es ist absolut notwendig, sich mit den Studien der einzel= nen Essenzen vertraut zu machen, die zur Behandlung der Krankheiten vorgeschlagen werden. In vorangegangenem Kapitel finden die Leser die verschiedenen Anwendungsarten und alte oder neue Rezepte, die aufgrund ihrer Wirksamkeit ausgewählt wurden.

Abszesse, kalte: Knoblauch

Abszesse, warme: Zwiebeln

ängste: siehe Beklemmungszustände

Akne: Cajeput, Lavendel, Wacholder

Alterserscheinungen: Knoblauch, Thymian, Zitrone, Zwiebel und Badezusatz »Alg-Essences« (S. 392)

Ameisenabwehr: Zitrone

Angina: Geranium, Ingwer, Salbei, Thymian, Zitrone

Angina (falsche Brustangina): Anis, Bitterorange, Kümmel

Anregende Mittel Herz: Rosmarin

Kreislauf und Atmung: ceylonesischer Zimt Nebennierenrinde: Bergbohnenkraut, Borneol, Fichte, Geranium, Salbei Nervensystem: Basilikum, Bergbohnenkraut, Rosmarin, Salbei neurovegetatives System: Ysop

Anschwellen der Brüste: siehe Brüste

Ansteckende Krankheiten (Vorbeugung und Behandlung): Eukalyptus, Gewürznelke, Ingwer, Knoblauch, Myrtenheide, Wacholder, Zimt, Od’aroma (S. 62) und Climarome (S. 368)

Antiseptikum: Borneol, Eukalyptus, Fichte, Knoblauch, Lavendel, Myrtenheide, Rosmarin, Terpentin, Thymian, Wacholder, Ylang-Ylang, Zimt und Od’aroma (S. 62)

Aphthen: Geranium, Salbei, Zitrone

Appetitlosigkeit: Bergamotte, Estragon, Fenchel, Ingwer, Kamille, Knoblauch, Koriander, Kümmel, Muskatnuß, Origano, Salbei, Wacholder, Ysop, Zitrone

Arterienentzündung: Knoblauch, Majoran, Zitrone, Zwiebel

Arthritis: Knoblauch, Majoran, Wacholder, Zitrone, Zwiebel

Asthma: Anis, Bergbohnenkraut, Cajeput, Eukalyptus, Fichte, Knoblauch, Lavendel, Majoran, Myrtenheide, Origano, Pfefferminze, Rosmarin, Salbei, Thymian, Ysop, Zitrone, Zwiebel

Atem (übelriechender aufgrund von Verdauungsstörungen): Muskatnuß, Pfefferminze, Rosmarin, Thymian

Atembeschwerden: siehe Lungenkrankheiten

Atemnot: grüner Anis, Knoblauch, Ysop, Zimt

Atmung anregend: siehe unter anregend

Augenentzündung: Geranium, Kamille

Augenlidentzündung: Kamille, Zitrone

Bandwurm: siehe Darmparasiten

Bauchwassersucht: Knoblauch, Terpentin-Essenz, Zitrone, Zwiebel

Beingeschwüre: siehe schlechtheilende Wunden

Beklemmungszustände: Basilikum, Lavendel, Majoran, Thymian

Beruhigungsmittel: Lavendelöl, Majoran, Salbei (krampflösend), großer Speik (neurovegetative Erregungszustände), Zimt, Zypresse

Bettnässen: Zypresse

Bindehautentzündung (Konjunktivitis): Kamille, Zitrone

Blähungen: Anis, Basilikum, Bergamotte, Bergbohnenkraut, Estragon, Fenchel, Gewürznelke, Ingwer, Kamille, Knoblauch, Kümmel, Lavendel, Majoran, Muskatnuß, Origano, Pfefferminze, Rosmarin, Salbei, Terpentin-Essenz, Thymian, Ysop, Zimt, Zitrone, Zwiebel

Blase: siehe Harnwege

Blasenentzündungen: Cajeput, Eukalyptus, Fenchel, Fichte, Lavendel, Myrtenheide, Sandelholz, Terpentin-Essenz, Thuja, Thymian, Wacholder

Blaue Flecken (siehe auch Prellungen): Fenchel, Ysop

Bleichsucht: Fichte, Kamille, Lavendel, Rosmarin, Thymian

Blut (zu »dickes«): Zitrone

Blutarmut: Kamille, Knoblauch, Thymian (Kinder), Zitrone, Zwiebel

Blutdruck (zu niedrig): Rosmarin, Salbei, Thymian, Ysop

Blutdruck (zu hoch): Knoblauch, Lavendel, Majoran, Ylang-Ylang, Zitrone

Blutgerinnung (zu hohe): Knoblauch, Zwiebel

Bluthusten: Geranium, Terpentin, Terpin, Wacholder, Zimt, Zitrone, Zypresse

Brandwunden: Eukalyptus, Kamille, Lavendel, Myrtenheide; Rosmarin, Salbei und Tegarome (S. 368)

Bronchitis, akute: Bergbohnenkraut, Cajeput, Eukalyptus, Fichte, Knoblauch, Lavendel, Zitrone, Zwiebel und Climarome (S. 368)

Bronchitis, chronische: Bergbohnenkraut, Cajeput, Eukalyptus, Fichte, Knoblauch, Lavendel, Minze, Myrtenheide, Origano, Rosmarin, Salbei, Sandelholz, Terpentin-Essenz, Terpin, Thymian, Ysop, Zitrone, Zwiebel und Climarome (S. 368)

Bronchitis, grippale: Eukalyptus, Gewürznelke, Myrtenheide, Thymian, Zimt, Zitrone und Climarome (S. 368)

Brüste (Schwellungen): Fenchel, Geranium

Cholera: Eukalyptus, Minze, Salbei, Zimt

Cholesterin (zu hoher Anteil im Blut): Rosmarin, Thymian

Darm (Infektionen, Dünn- und Dickdarmentzündungen): Basilikum, Bergamotte, Cajeput, Geranium, Kamille, Knoblauch, Lavendel, Myrtenheide, Pfefferminze, Rosmarin, Terpentin-Essenz, Thymian, Ylang-Ylang, Ysop, Zimt, Zitronenkraut

Darmgeschwüre: Kamille, Zitrone

Darmkoliken: Anis, Bergamotte, Pfefferminze, Ysop

Darmkrämpfe: Anis, Bergamotte, Bergbohnenkraut, Cajeput, Estragon, Fenchel, Fichte, Gewürznelke, Kamille, Knoblauch, Kümmel, Lavendel, Pfefferminze, Terpentin-Essenz, Zimt

Darmparasiten: Bergamotte, Bergbohnenkraut, Cajeput, Estragon, Eukalyptus, Fenchel, Gewürznelke, Heiligenkraut, Kamille, Knoblauch, Kümmel, Lavendel, Myrtenheide, Pfefferminze, Terpentin-Essenz, Thuja, Thymian, Thymol, Wurmsamen, Ysop, Zimt, Zitrone, Zwiebel

Bandwurm: Knoblauch, Terpentin-Essenz, Thymian, Thymol

Fadenwurm: Wurmsamen – Hakenwurm: Thymian, Thymol, Wurmsamen

Madenwurm: Eukalyptus, Heiligenkraut, Kamille, Knoblauch

Peitschenwurm: Thymol

Spulwurm: Eukalyptus, Heiligenkraut, Kamille, Knoblauch, Thymian, Thymol, Wurmsamen

Darmschmerzen: siehe Darmkrämpfe

Depressionen, nervöse: Borneol, Kamille, Lavendel, Thymian

Desinfizierung des Trinkwassers: Myrtenheide, Zitrone

Desinfizierung von Wohnräumen: Eukalyptus, Lavendel, Salbei, Wacholder und Od’aroma (S. 62)

Diabetes, einfacher: Eukalyptus, Geranium, Wacholder, Zwiebel

Dickdarmentzündung: siehe Darm

Durchfall: Bergbohnenkraut, Bitterorange, Geranium, Gewürznelke, Ingwer, Kamille, Knoblauch, Lavendel, Muskatnuß, Pfefferminze, Rosmarin, Salbei, Sandelholz, Thymol, Wacholder, Zimt, Zitrone

Durchfall bei Kindern: Kamille, Salbei

Durchfall, tuberkulöser: Salbei

Eierstockbeschwerden: Salbei, Zypresse

Eiterungen von Zahnfleischtaschen: Siehe Zahnfleischtaschen

Eiweiß im Harn: Wacholder

Ekzeme: Kamille, Salbei, Ysop

Ekzeme, feuchte: Wacholder

Ekzeme, trockene: Geranium, Lavendel

Epidemien (Vorbeugung): Eukalyptus, Knoblauch, Myrtenheide, Wacholder, Zitrone und Od’aroma (S. 62)

Epilepsie: Basilikum, Cajeput, Rosmarin, Terpentin-Essenz, Thymian

Erbrechen: Pfefferminze, Zitrone

Erbrechen, nervöses: Anis, Cajeput, Fenchel, Pfefferminze

Erkältungskrankheiten (siehe auch Grippe): Thymian

Erschöpfung: siehe Schwächezustände

Fadenwurm: siehe Darmparasiten

Feigwarzen: Thuja

Fettsucht: Zitrone, Zwiebel

Fieber: Eukalyptus, Zitrone

Fieberausschläge: Eukalyptus, Lavendel, Ysop und Od’aroma (S. 62)

Filzläuse: siehe Läusebefall

Fisteln, anale: Lavendel, Myrtenheide

Flechten: Geranium, Kamille, Zitrone

Flöhe: siehe Läusebefall

Frigidität: siehe Impotenz

Frostbeulen: Zitrone, Zwiebel

Furunkel und Furunkulose: Kamille, Thymian, Zitrone, Zwiebel

Füße, empfindliche: Zitrone

Fuß- und Achselschweiß (übelriechender): Fichte, Zypresse und Od’aroma (S. 62)

Gärungen, übelriechende: Bergbohnenkraut Estragon, Gewürznelke, Kümmel, Thymian, Wacholder, Zimt, Zwiebel

Gallenblasenentzündung: Fichte, Rosmarin

Gallensteine: Fichte, Macis, Muskatnuß, Rosmarin, Terpentin-Essenz, Zitrone, Zwiebel

Gebärmutterkrebs: Geranium, Wacholder (?)

Geburtsvorbereitung: Gewürznelke, Salbei

Gedächtnisschwäche: Basilikum, Gewürznelke, Rosmarin

Gefäßkrämpfe: Knoblauch, Zypresse

Geistige überbeanspruchung: Basilikum, Bergbohnenkraut, Gewürznelke, Rosmarin, Thymian, Zwiebel

Gelbsucht: Geranium, Rosmarin, Thymian, Zitrone

Gesichtsneuralgien: Geranium, Kamille

Gesichtspflege: Zitrone

Gicht: Basilikum, Cajeput, Fenchel, Fichte, Kamille, Knoblauch, Rosmarin, Sassafras, Terpentin-Essenz, Thymian, Wacholder

Gliedersteife (in Folge von Fieber): Thymian, Zimt

Gliedersteife (muskelbedingte): Rosmarin, Thymian

Gliederschwäche: Rosmarin

Grippe: Borneol, Eukalyptus, Fenchel (Vorbeugung), Fichte, Kamille, Knoblauch (Vorbeugung), Lavendel, Myrtenheide, Pfefferminze, Rosmarin, Salbei, Thymian, Ysop, Zitrone und Od’aroma (S. 368)

Schwächezustände bei Grippe: Salbei, Thymian, Zimt aus Ceylon, Zitrone

Gürtelrose: Citral, Magnesium und Tcigarome (S. 368)

Haarausfall: Salbei, Thymian

Haarpflege: Thymian

Hämorrhoiden: weißer Gänsefuß, Knoblauch, Zwiebel, Zypresse

Hakenwurm: siehe Darmparasiten

Handpflege: Zitrone

Harnproduktion (ungenügende): Anis, Fenchel, Knoblauch, Lavendel, Salbei, Terpentin-Essenz, Wacholder, Zwiebel

Harnröhrenentzündung: Cajeput, Myrtenheide, TerpentinEssenz

Harnsäureüberschuß: Zitrone

Harnsteine: Fenchel, Geranium, Knoblauch, Wacholder, Ysop, Zitrone

Harntreibende Mittel.- Rosmarin, Salbei, Terpentin, Wacholder, Zwiebel, Zypresse

Harnwegsinfektionen: Cajeput, Eukalyptus, Fenchel, Fichte, Geranium, Lavendel, Myrtenheide, Salbei, Sandelholz, Terpentin-Essenz, Thymian, Wacholder, Zitrone, Zwiebel

Haut, rissige: Lavendel, Zitrone, Zwiebel und Tegarome (S. 368)

Hautkrankheiten: Cajeput, Geranium, Kamille, Salbei, Sassafras, Thymian, Wacholder, Ysop (siehe auch Ekzeme, Flechten, Runzeln, etc.)

Hautpflege: Zitrone

Hauttuberkulose: Gewürznelke

Heiserkeit (bis zum Verlust der Stimme): Thymian, Zitrone, Zypresse

Herpes der Schleimhäute: Zitrone

Herz (nervöse Herzbeschwerden): Rosmarin

Herz, anregend: siehe unter anregende Mittel

Herzbeutelentzündung: Zwiebel

Herzklopfen: Anis, Bitterorange, Kümmel, Pfefferminze, Rosmarin

Herzschwäche: grüner Anis, Borneol, Knoblauch

Heuschnupfen: Ysop, Zypresse

Hornhautflecken im Auge: Gewürznelke (?)

Hüftschmerzen: Terpentin-Essenz

Hühneraugen: Knoblauch

Hundekrätze: Kümmel, Wacholder

Husten: Anis, Algerien-Essenz, Eukalyptus, Terpin, Ysop

Hysterie: Cajeput, Lavendel, Rosmarin

Impotenz: Anis (?), Bergbohnenkraut Fichte, Gewürznelke, Ingwer, Pfefferminze, Rosmarin, Sandelholz, Thymian, Wacholder, Ylang-Ylang, Zimt (siehe italienische Essenz), Zwiebel

Infektionen, allgemein: Borneol, Eukalyptus, Fichte, Gewürznelke, Knoblauch, Zitrone, Zwiebel – im Grunde sind alle Essenzen bakterienabtötend

Infektionen des Darmes: siehe Darm

Infektionen des Urogenitaltraktes: Lavendel, Myrtenheide, Terpentin, Thymian, Wacholder, Zwiebel

Infektionen im Wochenbett: siehe unter Wochenbettinfektionen

Insektenabwehr: Stop‘ Insectes (siehe auch unter Ameisen-, Motten- und Mückenabwehr)

Insektenstiche: Bergbohnenkraut, Knoblauch, Lavendel, Salbei, Sassafras, Zitrone, Zwiebel und TLdgarome (S. 368)

Juckreiz: Essig, Menthol, Zitrone

Juckreiz in der Genitalzone: Kamille, Thymian

Kapillarbrüchigkeit: Zitrone

Katarrh: siehe Bronchitis, Erkältungskrankheiten, Grippe

Kehlkopfentzündung: Myrtenheide, Zwiebel

Kehlkopfentzündung, chronische: Cajeput, Salbei

Keuchhusten: Basilikum, Knoblauch, Lavendel, Myrtenheide, Origano, Rosmarin, Terpentin-Essenz, Thymian, Thymol, Zypresse

Kopfschmerzen: Lavendel, Menthol, Pfefferminze, Zitrone

Krampfadern: Knoblauch, Zitrone, Zypresse

Krämpfe: Heiligenkraut, Koriander, Lavendel, Majoran, Terpentin, Zypresse

Krampfhusten oder Reizhusten: Eukalyptus, Lavendel, Origano, Terpin, Thymian, Ysop, Zypresse und Climarome (S. 368)

Krampflösende Mittel: siehe Beruhigungsmittel

Krankheiten, ansteckende (Vorbeugung und Behandlung): Eukalyptus, Gewürznelke, Ingwer, Knoblauch, Wacholder, Zimt und Climarome (S. 368), Od’aroma (S. 62)

Krankheiten, infektiöse (Vorbeugung und Behandlung): eorneol, Eukalyptus, Gewürznelke, Knoblauch, Lavendel, Thymian, Zitrone und Od’aroma (S. 62)

Krätze: Gewürznelke, Knoblauch, Kümmel, Lavendel, Pfefferminze, Rosmarin, Senf, Terpentin-Essenz, Thymian, Zimt, Zitrone

Krebs (Vorbeugung und Behandlung): Estragon, Geranium, Gewürznelke, Knoblauch, Salbei, Ysop, Zwiebel, Zypresse

Krebsgeschwüre: Lavendel

Kreislauf, anregend: siehe unter anregende Mittel

Kreislaufstörungen: Knoblauch, Thymian, Zypresse und Badezusatz > Alg-Essences« (S. 392)

Kreuzschmerzen bei Grippe: Kamille

Kropf: Knoblauch, Zwiebel

Lähmungen: Basilikum, Pfefferminze, Salbei

Lähmungen, Folgeerscheinungen: Lavendel, Rosmarin, Wacholder

Läusebefall (auch Filzläuse und Flöhe): Eukalyptus, Geranium, Gewürznelke, Lavendel, Origano, Rosmarin, Senf, Terpentin-Essenz, Thymian, Zimt, Zitrone, Zitronengras

Leberkrankheiten: Pfefferminze, Rosmarin, Salbei, Thymian, Zitrone

Leberstauungen: Kamille, Rosmarin, Thymian, Zitrone

Lidentzündung: siehe Augenlidentzündung

Luftröhrenentzündung: Fichte, Terpin

Luftschlucken: Anis, Estragon, Fenchel, Koriander, Kümmel, Majoran, Origano, Pfefferminze, Zitrone

Lungenblutungen: siehe Bluthusten

Lungenemphysem: Knoblauch, Thymian, Ysop, Zypresse

Lungenentzündung: Eukalyptus, Fichte, Lavendel, Myrtenheide, Zitrone

Lungengangrän: Eukalyptus, Knoblauch und Climarome (S. 368)

Lungeninfektionen: siehe Lungenkrankheiten, Bronchitis und Asthma

Lungenkrankheiten: Cajeput, Eukalyptus, Fenchel, Fichte, Gewürznelke, Knoblauch, Lavendel, Myrtenheide, Pfefferminze, Salbei, Sandelholz, Terpentin-Essenz, Thymian, Thymol, Ysop, Zwiebel, Zypresse und Climarome (S. 368)

Lungentuberkulose: Cajeput, Eukalyptus, Fichte, Gewürznelke, Knoblauch, Lavendel, Myrtenheide, Salbei, TerpentinEssenz, Ysop, Zitrone und Climarome (S. 368)

Lymphknotenentzündung (akute oder chronische): Fichte, Knoblauch, Rosmarin, Salbei, Zwiebel

Lymphsystem, Erkrankungen des: Lavendel, Rosmarin, Salbei, Zwiebel und Badezusatz »Alg-Essences« (S. 392)

Madenwurm: siehe Darmparasiten

Magenbeschwerden, allgemein: Pfefferminze, Rosmarin

Magenkrämpfe: Basilikum, Cajeput, Kümmel, Pfefferminze

Magen- und Darmkrämpfe bei Kindern: Kamille

Magengeschwüre: Kamille, Zitrone

Magenschleimhautentzündung (Gastritis): Zitrone

Magenschmerzen: Bergbohnenkraut, Estragon, Fenchel, Fichte, Geranium, Pfefferminze, Rosmarin, Ysop, Zimt

Magenschwäche: Bergbohnenkraut, Lavendel, Origano, Salbei, Zimt, Zitronengras

Magenübersäuerung: Pfefferminze, Zitrone

Malaria: Eukalyptus

Masern: Eukalyptus und Od’aroma (S. XX)

Menstruation: siehe Monatsblutungen

Migräne: Basilikum, Eukalyptus, Kamille, Lavendel, Majoran Pfefferminze, Rosmarin, Terpentin, Zitrone, Zwiebel

Milchmangel: siehe Stillen

Mineralstoffmangel: Zitrone

Monatsblutungen, ausbleibende: Kamille, Origano, Pfefferminze, Salbei, Thymian, Zypresse

Monatsblutungen, schmerzhafte: grüner Anis, Cajeput, Estragon, Kamille, Pfefferminze, Rosmarin, Salbei, Wacholder, Zypresse

Monatsblutungen, schwierige: Heiligenkraut, Kümmel, Sassafras, Wacholder

Monatsblutungen, ungenügende: Basilikum, Fenchel, Heiligenkraut, Lavendel, Minze, Muskatnuß, Salbei

Mottenabwehr: Gewürznelke, Lavendel, Zitrone

Mückenabwehr: Eukalyptus, Geranium, Gewürznelke, Pfefferminze, Zwiebel und Stop’Insectes

Mundflora: Ysop, Thuja

Mundschleimhautentzündungen: Geranium, Salbei, Zitrone und Tegarome (S. 368)

Muttermilch: siehe Stillen

Nagelbrüchigkeit: Zitrone

Nagelgeschwür: Zwiebel

Nasenbluten: Terpentin-Essenz, Zitrone

Nasenkatarrh: Myrtenheide, Thymian und Climarome (S. 368)

Nebennierenrinde, anregend: siehe unter anregende Mittel

Nervenkrisen: Kamille, Lavendel, Thymian

Nervenschwäche: Basilikum

Nervensystem, anregend: siehe unter anregende Mittel

Nervensystem (zur Schaffung oder Wiederherstellung des Gleichgewichts): Majoran, Rosmarin, großer Speik, Zypresse

Nervöse Erschöpfungszustände: Lavendel, Majoran, Salbei, Thymian

Nervosität: Lavendel, Majoran, Orange

Neurovegetative Dystonie: Estragon, Origano, Rosmarin, Zitronengras

Nieren: siehe Harnwege

Nierenbeckenentzündungen: Fichte, Terpentin-Essenz, Thymian

ödeme: Knoblauch, Zwiebel

Ohrenentzündung: Myrtenheide, Zitrone und Climarome (S. 368)

Ohrensausen: Zwiebel

Ohrenschmerzen: Cajeput, Knoblauch

Papillar-Geschwulst: Thuja (siehe auch Warzen)

Peitschenwurm: siehe Darmparasiten

Polypen: Thuja

Post-Menopause: Kamille, Salbei, Zypresse

Prellungen: Salbei, Zimt (in aromatischer Arnika-Essenz) und Tegarome (S. 368)

Prostata (vergrößerte): Zwiebel

Prostataentzündung: Fichte

Prostataleiden allgemein: Thuja, Zwiebel

Psychische Störungen: Majoran, Thymian

Pubertät: Fichte, Knoblauch, Thymian, Zwiebel, Zypresse

Rachenentzündung, chronische: Cajeput

Rachitis: Fichte, Salbei, Thymian, Zwiebel

Reizbarkeit: Kamille, Lavendel, Majoran, Zypresse

Rekonvaleszenz: Borneol, Salbei, Thymian, Zitrone

Rheuma, chronisches: Cajeput, Eukalyptus, Estragon, Fichte, Kamille, Knoblauch, Lavendel, Myrtenheide, Origano, Rosmarin, Sassafras, Terpentin-Essenz, Thymian, Ysop, Wacholder, Zitrone, Zwiebel, Zypresse und Badezusatz »Alg-Essences« (S. 392)

Rheumatische Schmerzen: Cajeput, Estragon, Eukalyptus Ingwer, Kamille, Knoblauch, Koriander, Lavendel, Majoran, Muskatnuß, Sassafras, Terpentin-Essenz

Rippenschmerzen: Menthol

Ruhr: Cajeput, Knoblauch, Myrtenheide, Thymol, Zitrone

Runzeln: Zitrone

Scharlach: Eukalyptus und Od’aroma (S. 62)

Schlaflosigkeit: Basilikum, Bitterorange, Kamille, Lavendel, Majoran, Thymian

Schlangenbiß: Antiseren und zusätzlich Basilikum, Lavendel, Thymian, Zimt, Zitrone und Tegarome (S. 368)

Schluckauf: Estragon

Schnittwunden: siehe Wunden

Schnupfen: Majoran, Myrtenheide

Schnupfen, chronischer: Basilikum

Schürfungen: siehe Wunden

Schwächezustände, allgemeine: Bergbohnenkraut, 8orneol, Fichte, Geranium, Gewürznelke, Knoblauch, Ingwer, Lavendel, Macis, Majoran, Muskatnuß, Pfefferminze, Rosmarin, Salbei, Thymian (geistige und körperliche), Wacholder, Ysop, ceylonesischer Zimt, Zitrone, Zwiebel

Schwächezustände bei Grippe: siehe Grippe

Schwächezustände von Kindern: Fichte, Lavendel, Majoran, Rosmarin, Salbei

Schwächezustände des Magens: siehe Magenschwäche

Schwächezustände, nervöse: siehe Nervenschwäche

Schwächezustände, sexuelle: siehe Impotenz

Schwächezustände bei intellektueller überanstrengung: Basilikum, Bergbohnenkraut, Gewürznelke, Rosmarin, Thymian, Zwiebel

Schweißausbrüche bei Tuberkulosekranken und Rekonvaleszenten: Salbei

Schweißdrüsenentzündung: Fichte, Zypresse und Tegarome (S. 368) (siehe auch unter Fußschweiß)

Schweißtreibende Mittel: Wacholder, Zypresse

Schwerhörigkeit: Bergbohnenkraut, Fenchel, Knoblauch, Zwiebel

Schwielen: Knoblauch

Schwindelanfälle: Basilikum, Kamille, Kümmel, Lavendel, Pfefferminze, Rosmarin, Salbei, Thymian

Sehschwäche: Rosmarin

Sexualprobleme: siehe Impotenz und genitale Spannungen

Skorbut: Zitrone, Zwiebel

Skrofulose: Lavendel, Salbei, Zwiebel

Sommersprossen: Zitrone, Zwiebel

Sonnenbrand: Tegarome (S. 368) (siehe auch Brandwunden)

Spannungen, genitale: Majoran

Spannungen der Gefäße: Anis, Kümmel

Spinnen: siehe Insektenstiche

Spulwurm: siehe Darmparasiten

Star, grauer: Ingwer (?)

Sterilität: Geranium, Wacholder, Salbei

Stillen: Ungenügende Muttermilchproduktion: Anis, Fenchel, Kümmel, Zitronengras

Um abzustillen: Pfefferminze, Salbei

Stimmlosigkeit: Stimmversagen: siehe unter Heiserkeit

Stirnhöhlenvereiterung: Eukalyptus, Fichte, Lavendel, Myrtenheide, Pfefferminze, Thymian, Zitrone, Climarome (S. 368)

Sumpffieber: Eukalyptus, Zitrone

Sympathikusstörungen: siehe neurovegetative Dystonie

Syphilis: Sassafras, Zitrone

Taumel: siehe Schwindelanfälle

Typhus: Knoblauch, Lavendel, Thymian, Thymol, Zimt, Zitrone

Tripper: Knoblauch, Lavendel, Sandelholz, Sassafras, Ysop

Tripper, chronischer: Sassafras

Unterleibsstauungen: Thuja

Venenentzündungen: Zitrone

Verbrennungen: siehe Brandwunden

Verdauungskrämpfe: Anis, Koriander, Majoran, Zimt

Verdauungsbeschwerden, allgemeine: Anis, Basilikum, Bergamotte, Bergbohnenkraut, Estragon, Fenchel, Gewürznelke, Ingwer, Kamille, Knoblauch, Koriander, Kümmel, Lavendel, Muskatnuß, Pfefferminze, Rosmarin, Salbei, Thymian, Wacholder, Ysop, Zimt, Zitrone, Zitronengras, Zwiebel

Verdauungsbeschwerden, nervöse: Anis, Bergbohnenkraut, Bitterorange, Estragon, Gewürznelke, Koriander, Kümmel

Verdauungsschwäche: Bergamotte, Fenchel, Ingwer, Knoblauch, Lavendel, Muskatnuß, Origano, Pfefferminze, Rosmarin, Salbei, Thymian, Wacholder, Ysop, Zimt, Zwiebel

Vergiftungen im Darmtrakt: siehe Darm

Vergiftungen durch Phosphor: Terpentin

Verletzungen: siehe Wunden

Verstopfung: Rosmarin, Terpentin-Essenz

Wachstumsprobleme: Zitrone, Zwiebel

Warzen: Knoblauch, Thuja, Zitrone, Zwiebel

Wasserstau: Knoblauch, Zitrone

Weißfluß: Lavendel, Rosmarin, Salbei, Terpentin-Essenz, Thymian, Ysop, Wacholder, Zimt

Wespen: siehe unter Insektenstiche

Wochenbettinfektionen: Knoblauch, Zitrone

Wohnräume: siehe Desinfizierung von Wohnräumen

Wucherungen: Thuja, Ysop

Wunden: Bergbohnenkraut, Cajeput, Eukalyptus, Geranium, Gewürznelke, Kamille, Knoblauch, Lavendel, Myrtenheide, Rosmarin, Salbei, Thymian, Wacholder, Ysop, Zwiebel und Tegarome (S. 368)

Wunden, infizierte: Bergbohnenkraut, Cajeput, Gewürznelke, Knoblauch, Lavendel, Myrtenheide, Rosmarin, Salbei, Wacholder, Zwiebel und Tdgarome (S. 368)

Wunden, schlecht heilende: Bergbohnenkraut, Cajeput, Gewürznelke, Knoblauch, Lavendel, Myrtenheide, Rosmarin, Salbei, Wacholder, Zwiebel und Tegarome (S. 368)

Wunden, schlecht vernarbende: Lavendel, Rosmarin, Salbei, Terpentin, Thymian, Ysop und Tegarome (S. 368)

Würmer: siehe Darmparasiten

Zahnen (schmerzhaftes): Kamille

Zahnfleisch (Pflege und Stärkung): Fenchel, Salbei, Zitrone

Zahnfleischtasche, Entzündung der: Salbei, Zitrone und Tegarome (S. 368)

Zahnpflege: Gewürznelke, Thymian, Zitrone

Zahnschmerzen: Cajeput, Gewürznelke, Knoblauch, Muskatnuß, Pfefferminze, Salbei, Wacholder (fade-öl), Zwiebel

Zellulitis, schmerzhafte: Origano, Zypresse Zirrhose: Rosmarin, Wacholder, Zwiebel

Zuckungen: Kamille

Zungenentzündung: Geranium, Salbei, Zitrone

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: