Fenchel

Fenchel

Foeniculum vulgare (anethum foeniculum)

Doldenblütler

Volkstümliche Namen: Brotsamen, Fenikel, Fenis, Fenchel, Frauenfenchel

Man unterscheidet zwei Arten: den milden Fenchel und den süßen oder florentinischen, den man am besten wie gekochten Sellerie ißt.

Anbaugebiete: Mittelmeerraum, Zentraleuropa, Indien, Japan, Asien, Amerika

Verwendete Teile:

Wurzeln, Samen, Blätter, Essenz, die mit Hilfe von Dampfdestillation aus dem zerstoßenen Samen gewonnen wird.

Wichtigste bekannte Bestandteile:

ätherisches öl: 50-60% Anehol, Fenon, Estragol, Kamphen, Phellandren …

Eigenschaften:

(analog zu denen von Anis, Kümmel und Koriander):

1. Wurzel

  • harntreibend, Natriumchlorid entziehend, die Stickstoffausscheidung fördernd (H. Leclerc), für »die, die nur tröpfchenweise pissen können« (Dioskurides).
  • appetitanregend
  • blähungsbekämpfend
  • das Einsetzen der Menstruation fördernd

2. Samen und Essenz

  • appetitanregend
  • verdauungsfördernd
  • harntreibend, die Stickstoffausscheidung fördernd, Natriumchlorid entziehend
  • allgemein stärkend
  • das Einsetzen der Menstruation fördernd
  • schleimlösend
  • krampflösend
  • die Muttermilchproduktion fördernd
  • abführend
  • wurmtreibend

Anwendungsgebiete:

Innerlich:

1. Wurzel

  • verminderte Harnausscheidung
  • Harnsteine
  • Entzündungen der Harnwege
  • Gicht

2. Samen und Essenz

  • Blähungen, Appetitlosigkeit
  • Schwäche der Verdauungsorgane, schwierige Verdauung
  • Luftschlucken
  • verminderte Harnausscheidung, Harnsteine, Gicht
  • unzureichende Menstruation
  • Lungenkrankheiten
  • Grippe (vor allem vorbeugend)
  • Magenschmerzen, nervöses Erbrechen
  • ungenügende Muttermilchproduktion
  • Darmparasiten

äußerlich:

  • geschwollene Brüste, blutunterlaufene Stellen, Tumore (Blätter)
  • Schwerhörigkeit, Pflege des Zahnfleisches

Anwendungsarten:

1. Wurzel:

Sud: 25 g auf 1 I Wasser. 2 Minuten kochen und 10 Minuten ziehen lassen. Drei Tassen täglich (verminderte Harnausscheidung, Gicht)

Sirup aus 5 Wurzeln: kleine Stechpalme, wilder Sellerie (Eppich), Petersilie, Fenchel, Spargel: 60 bis 100 g täglich (harntreibend).

2. Samen

in Pulverform: 1 bis 4 g pro Tag

Heiltee: 1 TL pro Tasse. 10 Min. ziehen lassen. 1 Tasse nach jeder Mahlzeit.

Grippevorbeugung: Fenchelsamen kauen.

3. Essenz:

ätherisches öl: 1 bis 5 Tr. täglich in Honig aufgelöst.

blähungsbekämpfende Mischung: Fencheltinktur, Kümmeltinktur, Engelwurztinktur, Koriandertinktur, je 5 g.
50 Tr. in einem TL Wasser oder dünnem Tee aufgelöst nach den Mahlzeiten.

Diätgetränk bei Harnsteinen: Maisgrannen einige Sekunden aufkochen lassen, ziehen lassen, 2 TL Fenchelsamen hinzugeben, abkühlen lassen und durch ein Sieb gießen. Nach Belieben trinken.

zur Zahnpflege (stärkt das Zahnfleisch): zerstoßener Fenchelsamen, Pappelkohle und graue Chinarinde zu gleichen Teilen vermischen.

4. Blätter:

als Heiltee 30 g auf 1 I Wasser. Ein Glas nach jeder Mahlzeit (nervenstärkend, verdauungsfördernd)

frische Blätter: als Umschlag auf Tumore, blutunterlaufene Stellen und gespannte Brüste (Milchstauung).

5. Blätter, Wurzeln, Samen, Essenz:

einen Sud herstellen und die Dämpfe bei Schwerhörigkeit mit Hilfe eines Trichters in die Gehörgänge leiten.

  • Notabene:
  1. In hohen Dosen löst Fenchel, im Gegensatz zu grünem Anis, Krämpfe aus. Die Essenz löst bei Tieren Angstzustände aus.
  2. Fenchelsamen gehört zu den vier »warmen Samen« (blähungsbekämpfend, zusammen mit Anis, Kümmel und Koriander).
  3. Fenchel wurde früher als ein Gegengift bei Schlangenund Skorpionbissen betrachtet (China, Indien). Man hielt ihn ebenfalls für ein hervorragendes Mittel bei Augenkrankheiten und Fettleibigkeit.
  4. Die Fenchelessenz findet auch bei der Likörherstellung Anwendung, vor allem bei dem berühmten »ratafia« (zusammen mit Anis, Kümmel und Koriander), sie wird aber auch mit Schafgarbe und zerstoßenem Süßholz in Zahnpasten und Mundwasser verwendet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: